>  unser Steinpflege BLOG

 >  unsere Dienstleistungen

Steinpflege + Gartenbaustoffe

 Startseite

Fotoalbum

 >  Kontaktformular

Bachstr. 4 - 82380 Peißenberg

 

>  OnlineShop

 >  so finden Sie zu uns

Tel. 08803/615207

 Linkliste

 


Steinpflege + Gartenbaustoffe


Tel: 08803/615-207
Computer-Fax: 03212-2699999

e-Mail: steinpflege@email.de
 

Büro + Lageranschrift:
Bachstraße 4, 82380 Peißenberg

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Crisin - Konzentrat oder Creme

Horizontalsperre im drucklosen Injektionsverfahren

Aufsteigende Feuchtigkeit in Mauerwerken führt auf Dauer zu erheblichen Schäden. Anzeichen sind Salzausblühungen, abplatzender Putz, modernde Tapeten und die Bildung gesundheitsschädlicher Schimmelpilze.
Anhand eines patentierten Verfahrens wird, z. B. mittels einer Injektion, ein unverrottbares und dauerhaft elastisches Kunstharz in das Mauerwerk eingebracht, so dass eine nachträgliche Horizontalabdichtung gegeben ist und keine Feuchtigkeit mehr kapillar aufsteigen kann.


Sehr dünnflüssiges Kunstharz zur Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit (Horizontalsperre), insbesondere auch bei hohem Feuchtegehalt und hohen Salzgehalten im Mauerwerk einsetzbar.
Aufgrund seiner sehr niedrigen Dichte und seiner im Vergleich zu Wasser deutlich niedrigeren Oberflächenspannung verdrängt Crisin 76 Konzentrat Wasser aus den Kapillaren.
Crisin 76 Konzentrat bleibt nach seiner Aushärtung elastisch und ist unverrottbar. Dichte 0,91 g / cm³, Viskosität 10-15 mPa · s.
Crisin 76 Konzentrat ist gegen alle üblichen im Mauerwerksbereich vorkommenden aggressiven Medien, wie Säuren, Laugen und Salze, sowohl während der Verarbeitung als auch nach der Aushärtung, beständig.

Aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk ist die Ursache von durchfeuchteten Wänden, Salzausblühungen, abblätternder Farbe oder abplatzendem und mürbem Putz. Durch den Einbau einer Horizontalsperre werden diese Schäden dauerhaft vermieden.

Das einfachste und erfolgreichste System zum nachträglichen Einbau von Horizontalsperren in Wänden bei der Mauerwerksinstandsetzung ist das KÖSTER Saugwinkelverfahren mit Crisin 76 Konzentrat. Crisin 76 Konzentrat ist eine sehr dünnflüssige Harzlösung, die in die kleinsten Kapillaren eindringt. Sie macht den Baustoff wasserabweisend und verstopft zusätzlich die Kapillaren.

Es werden, je nach Dicke der Wand, in regelmäßigen Abständen Bohrlöcher gesetzt. Crisin 76 Konzentrat wird dann über den KÖSTER Saugwinkel und eine Art Docht, das Kapillarstäbchen, drucklos in die Wand eingebracht. Das drucklose Verfahren nutzt die Kapillarkräfte, die für die aufsteigende Feuchtigkeit verantwortlich sind, und führt dazu, dass sich die Dichtungsflüssigkeit bis in die feinsten Kapillaren verteilt. Das Kapillarstäbchen hat den großen Vorteil, dass die Injektionsflüssigkeit nicht in Hohlräume oder Risse abfließen kann. Sie wird nur dort in die Wand abgegeben, wo das Kapillarstäbchen im Bohrloch die Wand berührt.

Bei Mauerstärken bis 24cm kann auch eine Verarbeitung im Kartuschenverfahren erfolgen.
Diese sind mit handelsüblichen Kartuschenpressen (310ml) zu verarbeiten.

Preise, Zubehör und weitere Infos in unserem Shop:



Wenn Ihr Interesse geweckt ist, fordern Sie kostenlose Informationen an:  steinpflege@email.de 

  

 

  [Kontakt]        zurück zur Homepage        Impressum & AGB's

 

 

© 1999-2015, Bollinger Steinpflege