>  unser Steinpflege BLOG

 >  unsere Dienstleistungen

Steinpflege + Gartenbaustoffe

 Startseite

Fotoalbum

 >  Kontaktformular

Bachstr. 4 - 82380 Peißenberg

 

>  OnlineShop

 >  so finden Sie zu uns

Tel. 08803/615207

 Linkliste

 


Steinpflege + Gartenbaustoffe


Tel: 08803/615-207
Computer-Fax: 03212-2699999

e-Mail: steinpflege@email.de
 

Büro + Lageranschrift:
Bachstraße 4, 82380 Peißenberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Renner:   Pflaster-FUGENSAND
Polymer Fugen Sand
- Die (noch) einfachere Art eine dauerhafte Fuge zu bekommen
Trocken
einkehren – bewässern – trocken lassen – fertig!

  • Verhindert die Ausbreitung von Unkraut
    Dauerhaft flexibel  und Wasserdurchlässig
    Für alle Arten von Pflastersteinen
    Schon ab etwa 1 mm (bis ca. 10mm) Fugenbreite anwendbar
    Sehr einfach zu verarbeiten
    Deutlich günstiger als 2 K Kunstharz Produkte

    Pflaster-FUGENSAND ist ein neuartiger polymergebundener Pflasterfugenmörtel für die Verlegung von Betonsteinpflaster, Garten-, Gehweg- und Terrassenplatten, Pflasterklinker, Natursteinen, usw.
    Pflaster-FUGENSAND
    ist ideal geeignet für Flächen mit geringer Belastung: z.B. Terrassen, Wege, Einfahrten, PKW-Parkplätze, Fußgängerzonen, Schulhöfe, Verkehrsinseln, usw.
    Pflaster-FUGENSAND
    besteht aus hochwertigem, sehr feinen
    SAND und einem Bindemittel. Das Material wird fertig gemischt im 25 kg Gebinde geliefert.

    Pflaster-FUGENSAND
    einfach über der Pflasterfläche ausschütten und trocken in die Fugen einkehren. Das Material ist so fein, dass auch schmale Fugen problemlos gefüllt werden können. Anschließend werden die Materialreste mit einem feinen Wassernebel abgesprüht. Erst der Kontakt mit Wasser aktiviert den Binder und die Aushärtung beginnt.
    Pflaster-FUGENSAND
    härtet dauerhaft aus, ist aber flexibel und lässt keine Risse entstehen. Nach dem Absprühen der Fläche bleiben auf der Belagoberfläche keine oder kaum Materialspuren zurück.
    Bei eventuell entstandenen Schäden oder Reparaturen kann die Fuge mit
    Pflaster-FUGENSAND einfach ergänzt werden.
    FUGENSAND
    ist in den Farben BASALT-anthrazit, GELB-beige und NATUR-grau  lieferbar; Verpackung:  25 kg - Gebinde  
    Fareben-Polysand 

Versandkosten sparen?
wenn Sie größere Mengen benötigen können Sie auch nur das Polymer-Mittel kaufen:
 
Polymer Bindemittel zur Herstellung von Selbstverhärtenden Fugensand.
1 Kg des Bindemittels reicht für ca. 20-25kg Quarzsand
ACHTUNG: Sie müssen einen gewaschenen und feuergetrockneten Quarzsand verwenden – Körnung von 0,0 bis etwa 0,8 (alles sollte wenn möglich dabei sein); nicht alle Quarzsande sind geeignet und geben eine feste Bindung – vor der Verarbeitung von größeren Mengen MUSS immer ein Versuch gemacht werden ob der Sand mit dem Bindemittel den gewünschten Erfolg bringt!

Fugenbreite: 1 - 10 mm, Mindesttiefe der Fugen ca.30 mm; die Fugensollten vollständig und über die gesamte Tiefe der Platten oder Pflastersteine mit Polymer-Fugensand verfüllt werden

 

Verbrauchstabelle für Pflastersteine mit 6cm Höhe (voll aufgefüllt – bei Füllung oder Höhe von ca. 3cm = Verbrauch nur ca. 60% der Tabellenangaben !! )       ca. Verbrauch in kg je m² Verlegung.

 

Steingröße
L x B

Fugenbreite
2 mm

Fugenbreite
6 mm

Fugenbreite
10 mm

10x10 cm

3,00 kg/m²

9,00 kg/m²

15,00 kg/m²

20x10 cm

2,30 kg/m²

6,81 kg/m²

11,35 kg/m²

30x30 cm

1,10 kg/m²

3,15 kg/m²

5,25 kg/m²

40x40 cm

0,90 kg/m²

2,40 kg/m²

4,00 kg/m²

und dann gibt es noch:

Den Bewährten    Pflasterfugenmörtel
zum Anmischen (Füllstoff + Harz/Härter)

EP-18/EP-750 oder EP-12/EP-600  Drän Fuge
2 Komponenten Epoxidharz Pflasterfugenmörtel zur Verfugung von Alt- und Neupflaster
aus fast allen Natur- und Betonsteinen;
EP-12/18 = Füllstoff(Sack) + Harz/Härter  -  EP-600/750 = Füllstoff und Harz vorgemischt(Eimer) + Härter

  • EP-18/EP750 für Verkehrsbelastung, Hofeinfahrten, PKW-Stellplätze,

  • EP-12/EP-600 für Fußgängerbelastung; Wege, Terrassen, PKW-Stellplätze

  • stark wasserdurchlässig
    auch bei Nieselregen zu verarbeiten
    wasseremulgierbar, selbstverdichtend, bis zu 2L Wasser zugeben
    Verarbeitung; ab ca. 5° Untergrundtemperatur
    FARBEN: natur; steingrau; basalt


Den Fix+Fertig    Pflasterfugenmörtel FF
Fix und Fertig angemischt

PFM-1K-Fix im 25 kg Eimer (Folienbeutel)

1K- Polybutadien Pflasterfugenmörtel zur Verfugung von
Pflaster-, Platten- und Klinkerbelägen

wasserdurchlässig

 frost-, tausalzbeständig

 verschleißfest

 schwindfrei abbindend

 betont Farbcharakter des Pflasters

FARBEN: Sand und Steingrau 

Verarbeitung:

- Fugentiefe ab 30 mm - Fugenbreite ab 5 mm - Untergrundtemperatur > +5° C

Zu verfugende Flächen müssen sauber und trocken sein. Schmutzreste müssen entfernt werden, da sie zu Verfärbungen der Fuge und Oberfläche führen. Steinflanken müssen gesäubert werden, da Schmutz, Staub und Fett etc. die Flankenhaftung verhindert.. Bei leichter PKW-Belastung (Privateinfahrt/Stellplatz etc)  ist eine Verlegung der Steinfläche im dränfähigen Beton- oder Mörtelbett notwendig und eine Fugentiefe von min. 2/3 der Steinhöhe erforderlich.

Der Aufbau der zur verfugenden Fläche muss der späteren tatsächlichen Belastung entsprechen. Informieren Sie sich in den einschlägigen Regelwerken zur Verlegung von Pflaster- und Plattenbelägen sowie in den Anwendungs- und Verarbeitungshinweisen der Platten- und Steinhersteller.

Eimer öffnen - Folienbeutel aufschneiden -  Mischen entfällt

Mörtel auf Fläche aufbringen. Sofort mit hartem Besen in Fugen einarbeiten.
Verarbeitungszeit ca. 20 Min.(hohe Temperaturen verkürzen, niedrigere Temperaturen verlängern die Verarbeitungszeit). Kehren Sie nach dem Einfugen eines jeden Gebindes mit einem feinen Kokosbesen die Pflasterfläche sauber. Abgekehrt wird diagonal zur Fuge. Es ist wichtig, dass die Pflaster-/Plattenoberfläche restlos von den Mörtelresten gesäubert wird, da nicht abgekehrte Bestandteile im Verlauf der Aushärtung des Bindemittels fest an die Oberfläche gebunden werden. Pflasterverfugungen mit Kunstharzfugenmörtel bilden in der Regel einen hauchdünnen Kunstharzfilm auf der Steinoberfläche der bei freier Bewitterung der Fläche und durch Abrieb im Laufe der Zeit verschwindet.

- Nachbehandlung: Mindestens 24 Stunden vor Feuchtigkeit schützen. Regenschutz darf nicht auf der Fläche aufliegen. Es muss Luft zirkulieren können. Begehbar nach 24 Stunden. Volle Belastung nach 7 Tagen. Beachten Sie unsere allgemeinen Hinweise.

 Verbrauch in kg / m²:

Basis: ca. 0,8 cm Fugenbreite und 3 cm Fugentiefe   

- Großpflaster :      14 x 16 cm ca. 4,4 kg             - Kleinpflaster:        9  x 11 cm ca. 6,5 kg/m²

   - Mosaikpflaster:         4 x  6 cm ca. 12,4 kg/m²       - Plattenbelag:       40  x 40 cm ca. 1,7 kg/m²

Alle Verbrauchsangaben sind ca. Angaben und daher unverbindlich. 

Bei Steinarten die oberflächenbehandelt sind oder die eine raue Oberfläche haben, sollte vor Anwendung eine Musterfläche angelegt werden. 

Bei helleren Farbtönen kann Sonneneinstrahlung zu natürlichen Farbänderungen führen.

 

Die Verwendung von Fugenmörteln und Fugenfestiger kann zu einer leichten Glanzbildung und optischen Farbvertiefung der Oberfläche führen.
Dieser Effekt verschwindet meist bei freier Bewitterung der Fläche und durch Abrieb.

HINWEIS: oftmals sind beschichtete oder oberflächenbehandelte Platten/Pflaster vom Hersteller NICHT für kunststoffgebundene Pflasterfugenmörtel freigegeben.
BITTE immer nachfragen und testen. Wir übernehmen keinerlei Haftung bei Schäden.

<<<<<     >>>>>

...und für alle die es rein Ökologisch, umweltfreundlich,
ohne Chemie wünschen und trotzdem eine dauerhafte,

nahezu bewuchsfreie Lösung suchen:

NATUR (Faser) – Fugensand - ÖKO

Erstklassige Rezeptur, 100% Natur, Umweltfreundlich,
OHNE chemische Zusatzstoffe, Wasserdurchlässig!

Dauerhaft elastisch
Der Fugensand ist völlig frei von chemischen Bindemitteln; er besteht zu 100% aus natürlichen Bindestoffen, die das Sandgemisch „vermörteln“ und dennoch nicht vollständig aushärten. Das macht die Fugen dauerhaft hochelastisch und wasserdurchlässig.
Jeder Belastung gewachsen
Eine wichtige Rolle in der Rezeptur spielt das speziell beigefügte kantige Stützkorn und seine Größe. In Verbindung mit dem Sandgemisch und den ökologischen Bindemitteln leitet es die Schiebe- und Bremskräfte an die Beläge weiter. So bleibt die Fuge stabil und verhindert das Verschieben der Steine.
Selbsterneuernd
Durch die hohe Elastizität des Fugensandes kann sich ein möglicher Riss in der Fuge immer wieder von selbst reparieren – auch nach langer Trockenzeit. Beim nächsten Regen ist alles wieder wie neu.
Einfache Verarbeitung
Der Fugensand ist manuell oder maschinell einschlämmbar. Der aufwendige und zeitraubende Reinigungsaufwand wie z.B. bei einer Zementverfugung (Zementschleier) oder Kunstharzverfugung entfällt.
Warum NATUR-Fugensand?
Rein ökologische Rezeptur – geringe Einbaukosten – einfaches Handling – Frostsicher – Pflanzenwuchs wird gehemmt – langlebig – umweltfreundlich –
Die Fugenbreite sollte mindestens 2-3 mm betragen (breiter ist kein Problem), damit das Material auch gut eingearbeitet werden kann 
100% recyclebar – gute Ökobilanz
 

Verpackungseinheit: 25 kg Gebinde
Farben: GRANIT-grau, BASALT-anthrazit,

<<<<<     >>>>>

Wenn Ihr Interesse geweckt ist, fordern Sie kostenlose Informationen an:  naturstein@email.de - Stichwort Pflasterfugenmörtel - Bestellshop:  www.sauberstein.de

  

 

  [Kontakt]        zurück zur Homepage        Impressum & AGB's

 

 

© 1999-2016, Bollinger Steinpflege